Capricho No. 48
Es wird unter anderem vermutet, dass die sogenannten "Soplones (Ohrenbläser)" bestellte Sünder waren, die ihre Beichte in Form von unflätigen und schlüpfrigen Geschichten den Mönchen und Priestern zu dessen Amüsement zu flüsterten.

In einem zeitgenössischen Kommentar hierzu heißt es: "Die Beichte dient allein dazu, den Mönchen Unflat, schmutzige Worte und Zoten in die Ohren zu flüstern." Es ist aber auch im Bereich des Möglichen, dass hier im Originaltitel mit dem spanischen Wort "Soplos" gespielt wurde, womit in der Regel ein Denunziant der spanischen Inquisition bezeichnet wurde.


Von Lärm und Gestank

Bleistift, Farbstift, Aquarell
Wvz. 4586
Format: 700 x 500 mm

Februar 2010
 
* Soplones - Ohrenbläser

<<< zurück >>> weiter