Capricho No. 70
Gänzlich unvermittelt erhält auch diese Arbeit, in der sich erneut die Hexenthematik mit antiklerikaler Satire verbindet, gerade durch die neuerlichen Ereignisse, ungewollt aktuelle Brisanz.

Die Kopfbedeckungen der beiden Hexenmeister sind eine unmissverständliche Anspielung auf die Mitren der Bischöfe, unter denen bedeutungsvoll Eselsohren hervorschauen.

Der in der Biblioteca Nacional vorliegende Kommentar zum Capricho „Frommes Gelübde“ klingt somit eher wie ein zeitgemäßer, deutlicher „Hirtenbrief“ und weniger wie eine bissige Schelte an die spanische Inquisition vor zweihundert Jahren: „Zwei Männer, ein jeder aus dem Nichts kommend, werden von der Lüsternheit und Unwissenheit emporgehoben; sie werden sich gar die Mitra aufsetzen und die heiligen Schriften verstümmeln“
 
Das fromme Gelübde
Bleistift, Farbstift, Aquarell
Wvz. 4585
Format: 500 x 350 mm

Februar 2010
 
* Devota profesión - Frommes Gelübde

<<< zurück >>> weiter